Nara Kopf Struktur Transp rechts 72ppiNara Kopf Struktur Transp 72ppiND Logo NEU 72ppi


Virus
 
Hallo zusammen,

so schnell kann's gehen. Gestern noch die eindeutige Bestätigung, dass wir noch nicht trainieren können und heute dann die guten Nachrichten:

Ab Pfingsten dürfen wir wieder normal trainieren

Die neuen Maßnahmen gelten ab Pfingstsamstag 30.05.2020 und erlauben wieder Zusammenkünfte bis zu 10 Personen. Das bedeutet für uns, dass alle Kurse wieder stattfinden dürfen. Abstands- und Hygieneregeln sind natürlich weiterhin zu beachten, aber das sollte für uns ja kein Problem sein ;-)

Ich werde die einzelnen Gruppen noch mal getrennt anschreiben und über die Details informieren.

Liebe Grüße

Christian Pepels

Drucken

Corona Update

 

Es gibt endlich Neuigkeiten, wenn auch nur teilweise gute.

Ich habe auf Nachfrage zu den Möglichkeiten der Wiederaufnahme des Hundeschulbetriebes entsprechende, weitestgehend gleichlautende, Antworten der Städte Krefeld und Moers erhalten.

- So ist der Stand -

Das Gruppentraining auf dem Platz darf mit Einschränkungen und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften (Vorschriften) wieder stattfinden. Sowohl Krefeld, als auch Moers haben die Möglichkeit des Gruppentrainings außerhalb des Platzes mit Hinweis auf die geltenden Kontaktbeschränkungen eindeutig verneint. Womit beide Städte meiner Ansicht nach übrigens recht haben.

- Was bedeutet das für unsere Kurse -

Die Kurse Nasenarbeit am Dienstag und Fun-Agility am Freitag dürfen wieder stattfinden.

Die Kurse Basics und Hundebegegnung/Leinenpöbeln und das Mantrailing, bei denen wir uns ausschließlich oder überwiegend draußen aufhalten, dürfen nach wie vor leider nicht stattfinden.

Gleichzeitig wurde nochmal eindeutig bestätigt, dass Einzeltraining in einer 1:1 Situation (1 Kunde : 1 Trainer) erlaubt ist und auch in der Vergangenheit schon erlaubt war. Damit wurde meine Einschätzung der Rechtslage und Vorgehensweise der letzten Wochen nun auch offiziell bestätigt.

- Welche Kurse starten wann -

Nasenarbeit startet wieder ab Dienstag, 12.05.2020 18:00 Uhr

Fun-Agility startet wieder ab Freitag, 15.05.2020 18:00 Uhr

(diese Woche geht leider noch nicht, da Bauarbeiten auf dem Platz stattfinden. Wir müssen somit den mittleren Platz nutzen und alle Geräte umräumen)

- Auflagen -

Die Wiederöffnung ist an Auflagen geknüpft, was bedeutet, dass wir alle uns an gewisse Regeln halten müssen.

a) Alle Teilnehmer halten bereits vor Betreten des Platzes einen Abstand von mindestens 1,5 m ein.

b) Die Teilnehmer betreten den Platz einzeln und verteilen sich umgehend, unter Einhaltung des Abstandes auf dem Platz.

c) Die Eingangstür ist dabei stets geöffnet und wird nur vom Kursleiter geschlossen, sobald alle Teilnehmer den Platz betreten haben. So muss die Klinke am Eingang nur von einer Person angefasst werden. Gleiches gilt auch beim Verlassen des Platzes am Ende der Stunde.

d) Sollte sich jemand verspäten, so muss dieser vor der Tür warten und wird vom Kursleiter hereingelassen. Entsprechendes gilt beim vorzeitigen Verlassen der Stunde.

e) Alle Teilnehmer haben Mund-Nasenmasken. Diese müssen nicht dauernd getragen werden, müssen aber sofort griffbereit sein und angezogen werden, falls ein Notfall mit einem der Hunde eintritt oder zwei Hunde getrennt werden müssen oder der Mindestabstand durch einen anderen Notfall kurzfristig nicht eingehalten werden kann.

f) Da keiner der Teilnehmer andere, als die selbst mitgebrachten Gegenstände berührt und sonst kein Kontakt zwischen den Teilnehmern besteht, kann auf eine Waschgelegenheit verzichtet werden. Am Eingang steht dennoch zur Sicherheit Desinfektionsmittel bereit.

Unabhängig davon, ob man diese Maßnahmen nun für sinnvoll hält oder nicht. Ich möchte an dieser Stelle alle eindringlich bitten, sich an diese Auflagen zu halten, da sonst im schlimmsten Fall der Hundeschulbetrieb wieder eingestellt werden könnte und mit saftigen Bußgeldern zu rechnen ist. Ziel der Maßnahmen ist die weitere Eindämmung des Corona-Virus und damit auch der Schutz Ihrer/Eurer Gesundheit.

Es ist derzeit nicht einfach, aber sehen wir es positiv. Wir können wenigstens teilweise wieder zusammen trainieren und das ist doch auch schon mal was schönes.
Ich freue mich jedenfalls darauf.
 
Bis hoffentlich bald und vor allem, bleibt gesund.
Viele Liebe Grüße

Christian

Drucken

Hallo zusammen,Virus
 
leider können auch wir Corona nicht ignorieren.
 
Seit gestern, 15.03.2020, gibt es einen neuen Maßnahmenkatalog der Landesregierung.
 
Dort heißt es unter anderem: "... Ebenso ab Dienstag sind Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich nicht mehr gestattet...."
 
Auch wenn unsere Kurse laut Robert-Koch-Institut (RKI) nicht zu den kritischen Veranstaltungen gehören (u.a. geringe Teilnehmerzahl, unter freiem Himmel, kein enger Kontakt, Möglichkeit ausreichenden Abstand zu halten, keine schwerpunktmäßige Teilnahme von Risikopersonen) und man das daher vielleicht noch großzügig so auslegen könnte, dass wir davon nicht betroffen sind. Spätestens bei der, in der Meldung der Landesregierung etwas weiter unten stehenden, Aussage unseres Miniterpräsidenten wird's eindeutig:
"... Aber alle Freizeitaktivitäten und nicht unbedingt notwendige soziale Kontakte müssen unverzüglich vermieden werden. ...".

Für uns bedeutet dies, dass bis auf weiteres alle Kurse ausfallen werden.

Einzeltermine sind davon nicht betroffen und finden wie geplant statt.

Ich hoffe die Situation entspannt sich schnell wieder und wir können bald wieder trainieren.
Bis dahin wünsche ich Euch alles Gute und bleibt gesund.
 
Liebe Grüße

Christian Pepels

 
 
 
 
 
 

Drucken

Neue Kursstruktur der Ausbildungskurse ab 2020

Beim bisherigen Aufbau der Ausbildungskurse habe ich mich in erster Linie am Alter orientiert und bin der traditionellen Hundeschulaufteilung gefolgt. Vom Welpen über den Junghund bis hin zum fortgeschrittenen, erwachsenen Hund.

In der Praxis hat sich aber immer mehr gezeigt, dass diese Aufteilung nicht sinnvoll ist. Die Hunde entwickeln sich unterschiedlich schnell, haben sehr unterschiedliche Stärken und Schwächen und unterschiedliche 'Baustellen', auf die besonderes Augenmerk gelegt werden muss. Hinzu kommt, dass ein Schwerpunkt meiner Arbeit auf der Verhaltenstherapie liegt. Ich nehme ausdrücklich auch 'schwierige' Hunde auf, die an anderen Hundeschulen teilweise abgelehnt wurden. In meinem Selbstverständnis beginnt meine Arbeit ja gerade da, wo Probleme auftauchen. Dadurch sind die Gruppen sehr unterschiedlich strukturiert. 

Bei der klassischen Aufteilung ist es dann unmöglich noch allen Hunden (und Menschen) mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Entweder sind die Hunde schon überfordert, oder kommen zu kurz. Viele Übungsstunden sind dann für den Einzelnen nicht sinnvoll genutzt, weil wir an Problemen arbeiten, die er gar nicht hat.

Aus diesen Gründen sind die Kurse ab sofort nicht mehr nach Alter (Ausnahme ist natürlich der Welpenkurs ;-)), sondern nach Thema organisiert. Jeder hat nun die Möglichkeit, gezielt den Themenblock zu besuchen, den er für wichtig hält, oder bei dem sein Hund noch Probleme hat. Wer eine umfassende Ausbildung wünscht, kann die Themen nacheinander besuchen und hat so nach wie vor das ganze Ausbildungssprektrum abgedeckt. Die Kurse beginnen mit einem Basiskurs und werden dann, jeweils mit steigendem Schwierigkeitsgrad, fortgesetzt, wenn gewünscht.

Auf Wunsch kann das Angebot auch jederzeit um weitere Themen ausgebaut werden. Sobald mindestens drei Teilnehmer sich für ein neues Thema interessieren, kann es losgehen.

Eine Übersicht über das aktuelle Kursangebot findet sich über den Link unten.

Ich bin sicher, dass ich Ihnen/Euch und Ihren/Euren Hunden so viel eher gerecht werden kann und die Ausbildung deutlich effektiver wird und freue mich auf Sie/Euch und Ihre/Eure Hunde.

Christian Pepels

 

 Aktuelles Kursangebot

Drucken

Aktualisierung des Preismodells

Durch die Änderungen in der Kursstruktur der Ausbildungskurse war eine Änderung des Preismodells nötig. Ich habe das direkt genutzt, um auch die Abrechnung der  Beschäftigungskurse zu vereinfachen.

Da die Ausbildungskurse nur noch als Blöcke angeboten werden, gelten die 5er- und 10er-Karten ab 2020 nur noch für die Beschäftigungskurse, allerdings inkl. Mantrailing.

Die 5er Karte kostet dann 80,- € und die 10er Karte 140,- €. Mantrailing wird damit günstiger, die anderen Kurse etwas teurer.

Alle bisher gekauften Karten behalten natürlich Ihre Gültigkeit und können in den Beschäftigungskursen auch 2020 noch zu den alten Konditionen (also ausser Mantrailing) abgearbeitet werden.

Wer die Karte nur für Erziehungskurse genutzt hat, kann sich die Karte auf einen neuen Themen-Kurs anrechnen lassen, benutzt die Karte für einen Beschäftigungskurs, oder bekommt die noch offenen Stunden erstattet.

 
Eine Übersicht über alle Preise findet sich hier

Viele liebe Grüße

Ihr Christian Pepels

Drucken